Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 21. November 2015

Markenjury-Aktion mit KNORR Natürlich Lecker!



Die Firma KNORR in Heilbronn ist weltbekannt als Lebensmittelhersteller.

Ich habe von der Firma KNORR drei Saucen-Mischungen auf Trocken-Würzbasis für je 3 Portionen getestet:

Das zuerst zubereitete Gericht: Pikantes Gulasch von „Natürlich lecker“ mit 100 % natürlichen Zutaten:
Außer der vorliegenden Saucen-Mischung habe ich noch frische Zutaten benötigt, und zwar 400 g Fleisch. Ich habe mich für 200 g Schweine- und 200 g Rinder-Gulasch entschieden. Bei der Zubereitung musste ich mich überwinden keine Zwiebeln wie gewohnt mit zu braten. Aber das wäre ein falsches Ergebnis geworden. So habe ich dann 400 g Gulasch in Öl kräftig angebraten. Danach gab ich 400 ml lauwarmes Wasser dazu. Ich habe den Beutelinhalt eingerührt und das Ganze aufkochen lassen. Den Herd herunter geschaltet schmorte das Fleisch bei schwacher Hitze 1 ½ Stunden. Währenddessen habe ich mehrmals nachgeschaut und dabei alles umgerührt. In der Zwischenzeit sind die Nudeln gekocht. Ich war gespannt wie ein Flitzebogen wie das Gericht wohl schmecken würde und ob es allen vier Familienmitgliedern schmecken würde. – Was für eine Überraschung: allen Ernstes geschah, was ich nicht für möglich gehalten hatte. Es hat allen wunderbar geschmeckt. Das Fleisch war zart, die Sauce würzig mit einer leichten Schärfe, die nach jedem Bissen mehr zum Vorschein kam. Dazu gab Nudeln und grünen Salat mit Paprikastreifen.
Zutaten: 24 % Zwiebeln, WEIZENMEHL, 14 % Tomaten (Pulver, Stücke), 11 % Paprika, Kartoffel-Stärke, Meersalz, Zucker, Maiskeimöl, Knoblauch, Kräuter (Thymian, Rosmarin, Lorbeerblätter), Roter Gemüsepaprika, Kümmel, Cayennepfeffer, Pfeffer, Zitronensaftpulver, Muskatnuss, Piment, Speisesalz. Kann Spuren von Milch, Ei, Sellerie und Senf enthalten. Füllmenge pro Beutel: 63 g.
kcal 104 pro 100 g bei Zubereitung nach Angaben auf der Packung.














Am zweiten Tag gab es bei uns das Gericht Chili con Carne, was wir schon lange nicht mehr gegessen hatten. Dieser Saucenbeutel ist wie schon genannt ebenfalls von der Firma KNORR, der neuen Sorte: „NATÜRLICH LECKER“. Der Beutel beinhaltet ebenfalls 100 % natürliche Zutaten. Ich habe 500 g gemischtes Hackfleisch besorgt. 200 g für anderweitige Verwendung und 300 g wie angegeben für die geplante Speise. Dazu gab es eine Dose (425ml) rote Bohnen, sprich Kidney-Bohnen. Als erstes habe ich die Bohnen in einem Sieb abgespült und zur Seite gestellt. Die 300 g Hackfleisch habe ich in heißem Öl sorgfältig unter Rühren angebraten. Es kamen dann 300 g kaltes Wasser dazu und ich habe den Beutelinhalt hineingerührt. Als letztes gab ich die Bohnen in den Topf und ließ alles aufkochen. Bei schwacher Hitze und geschlossenem Topf garte das Ganze in 5 Minuten. Ich habe in dieser Zeit mehrfach umgerührt. Den Reis setzte ich schon 7 Minuten vorher auf. So war alles so gut wie gleichzeitig fertig. Dazu gab es Römer-Salat. Wieder waren wir alle vier begeistert. Das Gericht hatte die Schärfe, die wir erwartet haben, etwas mehr davon als einen Tag vorher das Gulasch hatte.
Zutaten: 35 Tomaten (Pulver, Stücke), WEIZENMEHL, 13 % Zwiebeln, Meersalz, Paprika, Zucker, Maiskeimöl, 2,5 % Knoblauch, Koriander, Sonnenblumenöl, Kreuzkümmel, Pfeffer, Chili, Kartoffelstärke, Lorbeerblätter. Kann Spuren von Milch, Ei, Sellerie und Senf enthalten. Füllmenge pro Beutel: 64 g.
kcal 90 pro 100 g bei Zubereitung nach Angaben auf der Packung.

 
 






Am dritten Tag zauberte ich von der gleichen Firma, eben KNORR „NATÜRLICH LECKER“ LASAGNE mit 100 % Natürlichen Zutaten.
Dazu benötigte ich wieder 300 g Hackfleisch. Ich entschied mich für halb Schwein, halb Rind; kaufte und verarbeitete 500 g davon. 9 Lasagne-Platten kamen dazu. Ich nahm 5 Spinat- und 5 Weizen-Lasagne-Platten. Statt 150 g Creme fraiche verwandte ich 200 g Schmand; statt 75 g Käse benutzte ich 150 g geraspelten Emmentaler Käse.
Ich ließ die 500 g Hackfleisch in heißem Öl anbraten; fügte 500 g kaltes Wasser hinzu und rührte den Beutelinhalt hinzu. Unter Rühren ließ ich das Ganze aufkochen und noch eine Minute weiter kochen. – Danach gab ich die Hackfleisch-Soße als erstes in meine ovale Auflaufform. Dann kamen ungekochte Lasagne-Platten obenauf. Soße und Platten habe ich abwechselnd aufgeschichtet. Als letztes strich ich den Schmand drüber und gab die 150 g geraspelten Käse darauf. Den Backofen habe ich auf 200 Grad vorgeheizt und bei Ober- und Unterhitze alles 30 Minuten backen lassen. Wir waren alle vier hell begeistert. Das Resultat ergab ein  herzhaftes Essen, was uns sehr gut geschmeckt hat. Würzmischung, Schmand und Käse waren ein tolles Erlebnis in Verbindung mit dem Hackfleisch.
Zutaten: 38 % Tomaten (Pulver, Stücke), Zucker, Meersalz, WEIZENMEHL, Zwiebeln, 3 % Knoblauch, natives Olivenöl extra, Paprika, Kräuter (Oregano, Rosmarin, Thymian, Lorbeerblätter) Kartoffelstärke, Pfeffer, Muskatnuss. Kann Spuren von Milch, Ei, Sellerie und Senf enthalten. kcal 165 pro 100 g bei Zubereitung nach Angaben auf der Packung. Füllmenge pro Beutel: 60 g.



  

Fazit zu allen drei Produkten: Ein wunderbares Geschmackserlebnis, deren sehr schnelle und sehr einfache Zubereitung den Gerichten auf keinen Fall abträglich ist. Nicht nur für die berufstätige Hausfrau geeignet und tauglich für jeden der wenig Zeit hat und sehr lecker möchte.

Keine Kommentare:

Kommentar posten